IMG 20211027 WA0000 300wIn der Holstenhalle in Neumünster trafen an fünf Tagen hochrangige Reiter auf dem FEI (Federation Equestre Internationale) Turnier zum Wettbewerb aufeinander. Sportler aus Dänemark, Finnland, Schweden und der Schweiz geben sich die Ehre, um sich auf diesem Turnier mit den deutschen Kollegen zu messen. Vom RuFV Lensahn wagten sich Katharina Adam, Nena Hopp und Theresa Lamp auf das Internationale Parkett. Katharina Adam qualifizierte sich für die „Silber tour“. Hier starteten in den beiden Qualifikationspringen über 80 internationale Teilnehmer. Am Freitag, hier mussten Sprünge in einer Höhe von 1,20m überwunden werden, ritt Katharina Adam mit ihrem Erfolgspferd Sirius A mit Null Fehlern in 53,16 Sekunden auf den 14. Platz. Im zweiten Springen am Samstag, bewältigte das Paar Sprünge von 1,25m ebenfalls ohne Fehler in 60,02 Sekunden und erlangte den 12. Platz. Beim Abschlussspringen am Sonntag patzte Sirius A leider an einem Sprung, so dass die Beiden auf dem 22. Platz landeten. „Ein besonderes Gefühl, international in der Holstenhalle zu reiten“, so Katharina Adam, die sehr zufrieden mit diesem Ergebnis war, zudem sich Sirius A nach einer längeren Pause in einer sehr guten Verfassung zeigte.

Am gleichen Wochenende starteten die Lensahner Dressurreiter in Sieversdorf. In der Dressurreiterprüfung der Klasse A belegte Kathleen Niclas auf Concept Clear den zweiten Platz mit einer Wertnote (WN) von 7,4 vor Laura Sophie Bedey auf Blanca R mit einer WN von 7,0. Blanca R bescherte ihrer Reiterin den Sieg auf der folgenden A* Dressur mit einer WN von 7,2 vor Kathleen Niclas auf dem 4. Platz mit einer WN von 6,6. Am Sonntag belegte Hilke Schattner mit Ligiti den 5. Platz in der M** Dressur. Den krönenden Abschluss bildete Zara Adina von Zitzewitz mit Donna Dini mit dem 4. Platz in der S* Dressur.

Joomla SEF URLs by Artio