IMG 20220717 WA0014 300hBei strahlendem Wetter richtete der ORV Eutin die Eutiner Turniertage mit neuem Konzept aus. In der Dressur glänzte Zara-Adina von Zitzewitz, RuFV Lensahn, in der Klasse S. Hier werden schwere Lektionen wie Traversalen, fliegende Galoppwechsel in 3 Tempi und Galopp-Pirouetten in hoher Versammlung gefordert. Am Freitag überzeugte Dance, ein 13jähriger Hannoveraner von Danone die Richter, erzielte ein Ergebnis von 67,8% und wurde mit der silbernen Schleife belohnt. Am Sonntag bildete die S-Kür den Abschluss der Dressurprüfungen. Bei fetziger Musikuntermalung tanzte Dance präzise und schwungvoll seine Lektionen und wurde knapp hinter Lennart Steindl auf Catania Zweiter. Der Erfolg von Dance freute Zara-Adina besonders, da sich der anmutige Fuchswallach nach einer längeren Pause wieder in bester Verfassung zeigt. Mit ihrem Nachwuchspferd, der lackschwarzen Hannoveraner Stute Fabelwesen, platzierte sich Zara-Adina am Freitag auf dem 3. Platz in der Dressurreiterprüfung M auf Kandare. Ihr selbstgezogenes Erfolgspferd Donna-Dini dufte sich zu Hause erholen, sie war kürzlich auf dem Dressurturnier in Hamburg Börnsen zweimal in S*** Prüfungen platziert; hierbei handelt es sich um Dressurprüfungen mit herausfordernden Lektionen wie Piaffe und Passage, die im Dressursport gefordert werden. Ganz besonders hat sich Lukas Sundermeyer über den 5.Platz in der M* Dressur gefreut, mit einer Wertnote von 6,4 wurde die solide Vorführung der braunen Stute Hanna gesehen.

Bei den Springreitern sammelte Greta Wroblewski geradezu die Schleifen ein. Ein Sieg im Gelände und 6 Platzierungen in Springprüfungen gingen auf das Konto von Greta, die jetzt neben ihrem Schleifenpony Open End und der Holsteiner Stute Quiddich, noch den 19jährigen Schimmelwallach Mustax Questeur unter dem Sattel hat, der ihr direkt den 3. Platz im A** Stilspringen bescherte.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein M* Springen mit Siegerrunde, hier startete Theresa Lamp mit Qui Coer de L´Amour in der ersten Runde fehlerlos durch, hatte in der zweiten Runde, wie alle Teilnehmer einen Abwurf, die Zeit reichte dann für einen guten 4. Platz.

Joomla SEF URLs by Artio