GS201806 Lamp 300hBei herrlichem Wetter richtete der RuFV Lensahn vom 15. bis 17. Juni in Güldenstein das 50ste Schlossparkturnier aus. Das sonnige Wetter lockte zahlreiche Zuschauer in den Park zu Güldenstein, um hochkarätigen Reitsport beizuwohnen und kulinarische Angebote wahrzunehmen.

Der Freitag war den jungen Pferden mit Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und L und Springpferdeprüfungen A und L gewidmet.
Zudem begannen Gelände-Wettbewerbe und Vielseitigkeitsprüfungen mit zwanzig festen Hindernissen über eine Strecke von 2000m. Für die Geländereiter wurde der Rosemarie Springer Preis ausgelobt, den Geländereiterwettbewerb gewann Anna-Sophia Kindt vom RuFV Lensahn.
Eine Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A* wurde wieder in das Programm aufgenommen. Diese gewann Laura Jahn vom RVF Kastanienhof e.V.

Das Güldensteiner Schlossparkturnier ist eines der bedeutendsten Fahrturniere in Schleswig Holstein. Das Publikum konnte sich am aufwändigen Fahrsport am Samstag und am Sonntag erfreuen. In 20 Prüfungen stellten sich Pferde im Gespann Dressur und Geländeprüfungen der Beurteilung der Richter. Hierbei konnte Herr Jörn Rennbach einige Sieg für sich verbuchen. In der Pony Zweispänner Prüfung Hindernisfahren der Klasse A eroberte Claudia Thiel, RuFV Lensahn, mit ihren Minipferden die goldene Schleife und die Herzen des Publikums.

Liebe Reiter,

Die Bilder der Hindernisse für die beiden Vielseitigkeiten in Güldenstein sind in der Galerie online.

E-Geländehindernisse

  • VE 2018_7
  • VE 2018_9
  • VE 2018_5
  • VE 2018_1
  • VE 2018_2
  • VE 2018_12
  • VE 2018_14
  • VE 2018_13

A-Geländehindernisse

  • VA 2018_10
  • VA 2018_16
  • VA 2018_2
  • VA 2018_4
  • VA 2018_13
  • VA 2018_8
  • VA 2018_9
  • VA 2018_15

Am Pfingstmontag den 21.05.2018 fand in Güldenstein die 2te Reiterrallye des Reit- und Fahrvereins Lensahn e.V. statt. Bei bestem Wetter ging es im 10 minütigem Abstand für 20 Teams auf der Erwachsenenstrecke von 15 km durch das Parkgelände von Güldenstein, den Lensahner Wald und an schönen Rapsfeldern vorbei. Auf dem Weg gab es an 8 Stationen spannende Spiele und kniffelige Aufgaben für die Reiter und ihre Pferde, wie Enten angeln, Wäsche aufhängen und Bogen schießen. Aber auch das Fachwissen der Reiter war gefragt bei der Station Sattelkunde. Nach etwa 3 Stunden kamen die Reiter zurück in Ziel und hatten noch ein Lösungswort zu bilden, welches aus 9 Buchstaben bestand, die auf der gesamten Strecke versteckt waren. Nur aufmerksame Reiter schafften es mit allen Buchstaben ins Ziel zu kommen.

Auch die 9 Teams bei den Kindern kamen auf der Kinderstrecke von 4,5 km nicht zu kurz. Durch Geschick beim Dosenwerfen, Gegenstände ertasten und Bilder malen usw. konnten die Kleinen an 7 Stationen Punkte ergattern.
Im Ziel angekommen gab es für die Reiter und Ponyführer noch Kuchen und Getränke um die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen.

Bei der Siegerehrung durften sich Groß und Klein am Ende des Tages über tolle Preise, wie Trensen, Abschwitzdecken, Gerten, Bürsten, Leckerlis, Gutscheinen für Malkurse, Futterproben und vielem Mehr freuen.

Großer Danke auch nochmal den großzügigen Sponsoren CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG, der Sparkasse Lensahn, dem Futterhaus Heiligenhafen, dem Atelier „Farbenliebe“ von Angelika Feindt in Wahrendorf, dem Hufbeschlag & Futterhandel von Flemming Dethlefs und der VR Bank Lensahn.

  • Rallye 2018_2
  • Rallye 2018_4
  • Rallye 2018_1
  • Rallye 2018_3

Für alle Reiter, die nicht das Hamburger Derby besucht oder in Bad Segeberg geritten haben, bot der Reit und Fahrverein Lensahn am 13. Mai einen Frühjahrsausritt rund um Güldenstein an.

Bei strahlend blauem Himmel rüsteten sich 12 Reiterinnen und Reiter unter der erfahrenen Leitung von Thorsten Lorenzen zum Ritt durch blühende Rapsfelder und den Park von Güldenstein. Rundum ein gelungener Ausritt über zwei Stunden mit netten Teilnehmerinnen und angeregten Gesprächen. Anschließend trafen sich Reiter und Begleiter zum Grillen von Wurst und Brot an der alten Schmiede.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Lorenzen und an die Helfer.
Der Vorstand

Liebe Reiterinnen und Reiter.

In den Osterferien 2018 findet in der Ostseereitschule ein Lehrgang mit Prüfung zum Trainerassistenten im Pferdesport, Berittführer und Trainer C statt.
Ein Vorbereitungsseminar zum Trainer C kann ebenfalls in den Osterferien 2018 stattfinden für die Herbstlehrgänge.
Vorbereitungsseminar zum Trainer C 31.03.2018 incl. Theorie und Reiten (Dressur und Springen) 75,– Euro
Trainerassistentenlehrgang 24.03. bis 07.04.2018

Voraussetzungen zur Teilnahme am Lehrgang und zur Prüfung:

gem.APO 2014 für Trainerassistenten im Pferdesport § 4100 – 4109

  • Vollendung des 16.Lebensjahres
  • Mitgliedschaft in einem der FN angeschlossenen Reitverein (Vereinsbescheinigung ist vorzulegen.)
  • erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragung , nicht älter als 6 Monate
  • Nachweis Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs mit mind. 8 Doppelstd=16 LE – nicht älter als 2 Jahre

Erfahrungsnachweis im Umgang mit dem Pferd bzw. .Reiten , z.B. mind. Basispass, od.DRP, DRA VI bzw. RP oder RA 6+7, 5 oder höher sowie das Longierabzeichen DLA Kl.IV bzw. LA 5
Weitere Lehrgänge findet Ihr unter https://ostseereitschule.de/lehrgaenge/

Liebe Mitglieder des RuFV.

Im neuen Jahr möchten wir Dressurunterricht anbieten.
Nach Absprache mit Andrea von Zitzewitz finden die Unterrichtsstunden in der Reithalle in Katherinental statt.

  • Termin: Donnerstags ab 16:00 Uhr
  • Kosten: 30 Euro pro Stunde, aufgeteilt auf die Teilnehmer

Wer Interesse an diesem Unterricht hat, bitte bei Wolfgang Lemke melden, damit wir die Gruppen leistungsgerecht zusammenstellen können.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Mitglieder des RuFV Lensahn.

vom 08.-10.12.2017 werden in den Wäldern von Güldenstein mehrere Jagden stattfinden.

Um Leib und Leben zu sichern, reitet bitte an diesen Tagen nicht aus.

20171005 Bredenfeldplatz2 300wBei herrlichem Wetter nahmen viele Reiterinnen und Reiter die Einladung zur Einweihungsfeier auf dem Bredenfeldplatz wahr. Neben Herrn Ralf Röhling, dem Vorsitzenden des Sportverbandes und Herrn Bumann, Vorsitzenden des Reiterbundes Ostholstein hörte man durchgehend anerkennende Worte zur Qualität, der Größe, der Aussenwirkung und des Bodens des Reitplatzes.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Johannesbeeker Jagdhornbläser. Die 1. Vorsitzende des RuFV Lensahn, Anja Lamp, sprach die einführenden Worte und bedankte sich bei allen Helfern, die unermütlich bis zur letzten Stunde an der Fertigstellung mitgewirkt haben, und den Sponsoren.
Der 2. Vorsitzende Wolfgang Lemke erklärte die Besonderheiten des Platzes und den Aufbau des Bodens mit einer für die Pferdehufe besonders griffigen Raseneinsaat. Nach der Stärkung an einem appetitlich angerichteten Schnittchen und Kuchenbüffet begannen die Vorführungen. Jan-Phillip Schulz und seine Mitreiterin weihten mit zwei Schimmeln den Springplatz ein und überwanden mühelos 8 ehrgeizig hoch aufgebaute Sprünge. Herr Schulz Senior, ´Kalle´, kommentierte die Vorführung. Anschließend demonstrierte das erfolgreiche Team der Voltigierer ihr Können. Junge Mädchen zeigten neben Teenagern zum Teil zu dritt ihre Akrobatik, die sie auf dem Rücken der Pferde vorführen.

20171005 Bredenfeldplatz 300wDen Höhepunkt der Veranstaltung bot der Warendorfer Ponyclub unter der Leitung von Sandra Vollert. In einer Zeitreise durch die Reiterei erzählte Carina Langbehn einem Mädchen in träumerischer Art von der Entwicklung der vertrauensvollen Beziehung zwischen Reiter und Pferd. 18 Kinder, 2 Pferde und 6 Ponnies wirkten an dieser farbenfrohen und aufwändigen Vorführung mit und zahlreiche Eltern engagierten sich in der Herstellung der schönen Kostüme und halfen im Hintergrund. Dem ersten Schaubild, Nutzung des Pferdes in der Steinzeit, folgten die Rothäute in voller Montur, beritten als auch im wilden Tanz um einen Marterpfahl.

Das Schaubild der Ritter, die reitend mit dem Speer um die schönen Prinzessinnen kämpften, entzückten die Zuschauer. Der Gewinner zog mit der erhobenden Hand der mit wunderschönem Kostüm geschmückten Prinzessin davon, während der Besiegte schmachtend am Boden lag. Im Zeitalter des Barocks traten wiederum Pferd und Reiter voll verkleidet auf. Die Damen ritten in schönen Kleidern auf zwei Pferden über kleine Sprünge. Ein Minipony zog eine geschmückte Minikutsche ehrgeizig in allen drei Gangarten über den Platz. Eine vornehme Dame mit Sonnenschirm war hübscher als die Nächste anzusehen. Dieses prachtvolle Bild wurde von Rocke Billy abgelöst. Hierbei überzeugten nicht nur die Musik und die Reiter, ein Junge präsentierte sich im Hintergrund als begabter Air-Gitarren Spieler und extrovertierter Rock Tänzer. Das Abschlussbild endete in der Neuzeit. Das Publikum bedachte diese Vorführung mit begeisterten Applaus. Kinder und Erwachsene strahlten, die aufwändige Vorbereitung hat sich gelohnt.

Ab 2018 steht dieser Reitplatz nun zum Training zur Verfügung. Für Mitglieder ist die Nutzung kostenfrei. Externen Reitern steht der Grasplatz mit entsprechenden Hindernissen für 10,00 Euro pro Pferd offen. Für Lehrgänge ist dieser Platz ebenfalls zu buchen.

Leibe Mitglieder und Freunde des RuFV Lensahn

Der neue Reitplatz steht kurz vor der Vollendung.
Einen Dank an die engagierten Helfer.

Der Vorstand

  • Arbeiten September 2017_1
  • Arbeiten September 2017_2
  • Arbeiten September 2017_3
  • Arbeiten September 2017_4
  • Arbeiten September 2017_5
  • Arbeiten September 2017_6
  • Arbeiten September 2017_7

Am 26.08.2017 ging es schon ab 10 Uhr morgens auf dem Bredenfeldplatz in Lensahn hoch her. Bei strahlendem Wetter bot der RuFV Lensahn unter der Organisation von Sandra Vollert und Carina Langbehn für die Nachwuchsreiter einige Reiterspiele an.

Die Teilnehmer wurden nach Alter in drei Gruppen aufgeteilt und zeigten in verschiedenen Aufgaben und Spielen ihr Geschick im Umgang mit ihren Ponnies und Pferden. Beim traditionellen Ringreiten konnten die jungen Reiter in 7 Durchgängen durch das Treffen und Halten der Ringe jeweils 3 Punkte sammeln; hierbei schaffte es Jolie Vollert mit ihrem Pony die volle Punktzahl zu erzielen.

In einem kleinen Parcour mussten die Reiter ihre Vierbeiner durch und über Stangen arbeiten; viel Spaß machte den Jugendlichen das Transportieren von Wasser auf dem Pferd beim Umreiten von 3 aufgestellten Kegeln und sorgte in einigen Fällen für die notwendige Abkühlung. Das Hufeisenwerfen rundete als letzte Aufgabe den Wettbewerb ab.

Alle Reiter erhielten die begehrte Schleife und Ehrenpreise. Bei den Jüngsten (3-6Jahre) gewann Luisa Ruser, in der Altersgruppe 6-11 Jahre bekam Jolie Vollert die goldene Schleife und bei den Reitern über 11 Jahre siegte Clarissa König. Wir bedanken uns beim Futterhandel Andrea Dethlefs aus Wasbruck für die Spende einiger Futtereimer. Beim anschließenden Grillen und Kuchenbüffet stärkten sich Eltern und Kinder und teilten die Begeisterung über diesen schönen Vormittag.

  • Reiterspiele 201708_8
  • Reiterspiele 201708_4
  • Reiterspiele 201708_7
  • Reiterspiele 201708_3
  • Reiterspiele 201708_10
  • Reiterspiele 201708_6
  • Reiterspiele 201708_5
  • Reiterspiele 201708_2

Joomla SEF URLs by Artio